Prophylaxe

Am Anfang und am Ende eines jeden Behandlungskonzeptes steht die Prophylaxe als individuelle Pflegemaßnahme, die von speziell ausgebildeten und erfahrenen Prophylaxeassistentinnen durchgeführt wird.
Sie verhindert langfristig die Erkrankung von Zähnen und des Zahnhalteapparates ( Parodont ) und reduziert nachhaltig die Anzahl pathogener Keime, die den gesamtem Organismus in Mitleidenschaft ziehen können. Neuesten Erkenntnissen zufolge können diese Keime, die sich über die Blutbahn im Körper verteilen, das Immunsystem schwächen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Schwangere mit Erkrankungen des Zahnhalteapparates neigen zu Frühgeburten und Diabetiker zu schwereren Erkrankungsverläufen.

Ganzheitlich zu denken und interdisziplinär zu handeln ist der Trend, der die Zukunft der Zahnmedizin  maßgeblich mitbestimmen wird. Prophylaxe als professionelle Vorbeugung von Zahn- und  Zahnbett- erkrankungen, die aus der Zahnmedizin und vor allem der ästhetischen Zahnheilkunde ohnehin nicht wegzudenken ist, erhält unter diesem Aspekt einen völlig neuen Stellenwert.

Langzeiterfolge ohne Prophylaxe gibt es nicht. Nur perfekt gepflegte Zähne und Zahnfleisch bleiben dauerhaft gesund und bieten Zahnersatz ganz gleich ob Füllung, Veneer, Krone oder Brücke eine über viele Jahre tragfähige Basis.




 

Prophylaxe