Fall 1: ( Ersatz eines Schneidezahnes n. externer Wurzelresorption )

Am mittleren Schneidezahn (Zahn 21) wurde 1999 eine externe Wurzelresorption fest-  gestellt. Der Zahn wurde wurzelkanalbehandelt und der Defekt mit Kunststoff versorgt. Bis 2011 hielt der Zahn, begann allerdings auf Grund parodontaler Erkrankung zu wan- dern und sich zu verlängern.